welt_raum

Ich kam im August 2015 nach Deutschland und nach zwei Monaten Aufenthalt in Sigmaringen wurde ich im Oktober 2015 zum Bodensee gebracht. Dort war ich in einer kleinen Stadt Tettnang untergebracht wo ich zwei Monate in einer großen Halle mit Menschen mit ganz verschiedenen Nationalitäten gelebt habe. Dort gab es nur Pappe als Raumteiler.

Wir haben nur selten miteinander gesprochen weil wir aus verschiedenen Ländern kamen und alle nur sehr wenig deutsch konnten, auch weil es keinen Verein oder eine Initiative gab, die uns hätte zusammenbringen können, damit wir voneinander lernen.

 

Nach zwei Monaten in Tettnang wurde ich nach Friedrichshafen gebracht wo ich jetzt lebe. Die Unterbringung ist sehr ähnlich zu der in Tettnang, aber trotzdem ist die Situation hier um Längen besser.

Hier lernen wir voneinander, wir reden miteinander und leben miteinander als ob wir alle aus demselben großen Land kommen würden, auch wenn wir alle aus verschiedenen Ländern kommen. Der Austausch und die Gemeinschaft entsteht meiner Meinung nach durch die Hilfe von welt_raum.

welt_raum kommt zu uns und es entwickelt sich etwas zwischen uns. Sie organisieren offene Events wo alle eingeladen sind mitzumachen. So haben wir die Chance miteinander – auch mit Deutschen- zu reden, was uns von voneinander und der anderen Kultur lernen lässt.

Außerdem hilft es uns unser deutsch zu verbessern, denn auch wenn fast alle von uns zum Deutschkurs gehen, fehlt es uns sonst an Sprachpraxis. Mit den Events die von welt_raum organisiert werden, können wir viel schneller Deutsch lernen.

Lasst es mich so sagen: welt_raum spielt eine große Rolle für die Flüchtlinge in Friedrichshafen und die umliegende Gegend!

Lang Ca – welt_raum

space

iget de